Weinberge

Die Weinberge müssen ungewöhnlich gute Vorrausetzungen bieten, wenn ungewöhnlich gute Weine entstehen sollen.
Basis jeder Qualität sind die Trauben, die der Weinberg
liefert. 


Sandige Lehmböden liefern gute Rieslinge; kalkhaltige Böden bringen ausgezeichnete Burgunder hervor.

Die überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden der Südpfalz lassen die Trauben ausreifen.


Was Boden und Klima an Vorrausetzungen bieten, wird mit hohem Aufwand an Handarbeit gefördert und unterstützt.

Glücklicherweise erleichtern große Weinbergsflächen die
moderne Weinbergsarbeit.


Doch genügt es längst nicht mehr, für ordentlichen
Rebschnitt und Vermeidung von Krankheiten und Schädlingen
zu sorgen. Bereits beim Pflanzen der Weinberge wird auf hochwertige Sorten wie Chardonnay, Weissburgunder,
Riesling, Spätburgunder und andere Qualitätsreben geachtet.


Die verwendeten Rebstöcke sind auf niedrige Erträge und hoheQualität ausgerichtet, ebenso der jährliche Rebschnitt. Intensive Laubarbeit während des Sommers sorgt für das
richtige Verhältnis zwischen Blattwerk, Trauben, Belüftung
und Sonnenbestrahlung.
 

Ertragsreduzierung durch Grünschnitt sorgt dafür, dass alle
Kraft der Rebe in wenige, aber hochkonzentrierte Trauben
fließt.
 

Trotz moderner Maschinen ist bei diesen Qualitätsansprüchen heute mehr Handarbeit erforderlich wie noch vor einigen Jahren.

Weinberg Provis Anselmann